News

  23.11.2015

Nach Europa in Salzburg kommt der Mittlere Osten in Abu Dhabi

WebOffice als Erweiterung der ArcGIS Plattform gut angenommen


[Zum Vergrößern klicken]

Die Karawane zieht weiter: In der Reihe der regionalen Esri Anwenderkonferenzen ist soeben in Abu Dhabi die "Middle East and North Africa" User Conference zu Ende gegangen.

Natürlich stand auch hier die ArcGIS Plattform und deren Neuigkeiten im Fokus. Und gerade deshalb war das Interesse an WebOffice groß.

Alleine schon die Mehrsprachigkeit IN DER ANWENDUNG - hier natürlich speziell arabisch - aber auch die Möglichkeit aus WebOffice direkt eine WebMap zu erzeugen und in der Plattform (z.b. Collector) zu verwenden - das bringt die Plattform voll zur Entfaltung. Von tollen Features wie dem intelligenten TimeSlider und anderen Innovationen mal ganz abgesehen.

Und weil hier regional relevant wichtige Inhalte vermittelt werden, wurden auch Schülergruppen zu uns gebracht ...

Die Kunden/Firmen/Partner aus ganz Middle East nehmen positiv zur Kenntnis, dass wir unser Engagement dort ernst nehmen und laden aktiv ein, gemeinsam an Projekten in den Bereichen Infrastruktur, Kommune, Industrie zu arbeiten.

Ein innovativer Markt, der auch der Produktentwicklung im DACH-Raum zugutekommt.

  20.11.2015

ASFINAG im Geospatial World Magazin

Was 3 Spezialisten mit den richtigen Lösungen leisten können

Das sollten Sie lesen

Ein zweiseitiger Artikel in der Novemberausgabe des "Geospatial World Magazine" (Englisch, Seite 44-45) über GIS bei der ASFINAG zeigt vor allem, wie die dortige Kerntruppe aus 3 Spezialisten mit ArcGIS und WebOffice ...

  • 200 Nutzern im Unternehmen wichtige Grundlagen für ihre Arbeit bereitstellt
  • Abteilungsübergreifende Informatiossysteme schafft
  • Innovative Ansätze zum Wohle letztlich aller Strassenbenutzer verwirklicht

Gratulation an Peter Aubrecht und sein Team!

 

  17.11.2015

Neu in ArcGIS Online - schon gewusst?

Weisen Sie Benutzern gezielt erlaubten Credit-Verbrauch zu

Mit dem November-Update von ArcGIS Online haben Administratoren jetzt die Möglichkeit, einzelnen Benutzern genau zuzuordnen, wie viele Credits (sozusagen die "Währung" in ArcGIS Online) diese verbrauchen können.

Einstellen des Credit-Limits pro Nutzer bei ArcGIS Online 

Während zahlreiche Aktivitäten auf ArcGIS Online keine oder nur Bruchteile von Credits "kosten" (siehe hier), kann insbesondere eine durch Unkenntnis ausgelöste Operation durchaus mehr Credits verbrauchen, als dies für die Erledigung einer Aufgabe sinnvoll oder vorgesehen ist.

Durch die neue Begrenzungsmöglichkeit steigt für Organisationen die Sicherheit der Credit-Verfügbarkeit und es sinkt das Risiko unbeabsichtigten und nicht sinnvollen Credit-Verbrauches.

Weitere Neuigkeiten im aktuellen Release von ArcGIS Online finden Sie in diesem Newsletter.

  17.11.2015

Impressionen vom EUC 2015 Plenary Day

Einige Bilder - für Sie die sie dabei oder nicht dabei waren

Es waren schöne, spannende und kommunikative Tage in Salzburg - vor gut einem Monat.

Hier als Video ein paar Impressionen für Sie vom Plenary Day:

 EUC 2015 Plenary Impressionen
[Für Start auf Bild klicken]

 

Übrigens - wenige Nutzer haben bisher Ihre Vorträge bereitgestellt und das Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Wer bis hier gelesen hat: Hier finden Sie diese Vorträge

Waren Sie in Salzburg dabei? Ja? Dann nehmen Sie bitte noch an der Green Meeting Umfrage teil! In 5 min sind Sie durch - anonym.

  12.11.2015

ProOffice 4.1 - Übersicht der Neuerungen

Von ProOffice gibt es ein neues Release! Ab jetzt sind folgende neue Produkte einsatzbereit: Friedhof, GDB (Grundstücksdatenbank nur AT), Kostenkalkulation, Wildbach (nur AT), Wildbach mobil+ (nur AT).

Hier für Sie eine Auswahl von Neuerungen, die Sie als Nutzer komfortabel und hilfreich erleben werden:

In allen Produkten

  • Die Anzeige der Filterzeile wird pro User und Liste gespeichert
  • Optimierung bei der Dateneingabe: Die Navigation ist nun mit der Tab-Taste möglich. Dabei ist der Eingabefokus in allen Formularen oben links
  • Alle Rollenberechtigungen greifen vollständig auch für flexible (=eigene) Eigenschaften
  • Checklisten für Wartungsbuch Wasser, Wartungsbuch Abwasser und Gebäudeverwaltung werden jetzt mit Maßnahmenvorlagen ausgeliefert

ALKIS.buch 

  • Ein ALKIS.buch widget (als Auskunftsmaske) ist für WebOffice verfügbar - damit wird die Integration auch in diese Richtung vertieft

Baumkataster  

  • Eine neue Standarddarstellung als thematische Karte wird eingeführt. Diese zeigt die Merkmale Baumart (Nadelbaum, Laubbaum), Kronendurchmesser und visualisiert offene Pflegemaßnahmen (als roten Punkt). Für die Darstellung wichtige geänderte Attribute werden über Abgleichfunktion unmittelbar von ProOffice zum GIS Datensatz (in WebOffice) übertragen.
     

Energie

  • Die automatische Interpolation bei der Erfassung von Zählerständen sorgt dafür, dass Verbrauchswerte unmittelbar zur Verfügung stehen
     

Wartungsbuch Abwasser

  • Für die Fachobjekte „Haltung“ und „Schacht“ sind flexible Eigenschaften eingeführt und Organisationsfilter werden unterstützt
  • Es gibt die neuen Fachobjekte „Rinne“, „Gerinne“ und „Leitung“

  • Das Feld „Zustand“ des Fachobjektes kann über Maßnahme aktualisiert werden

 

Soweit zu ausgewählten Highlights. Soweit ein Ausschnitt aus den Highlights. Für weitere Details und für alle Fragen rund um das Update wenden Sie sich bitte an Ihren ProOffice Partner.