News

  24.02.2016

ArcGIS Online Update Februar 2016

Eine kleine Zusammenfassung kommender Neuerungen

In den nächsten Tagen wird es soweit sein: ArcGIS Online erfährt das Quartalsupdate. Bis dahin ist es noch etwa 1 Woche - Zeit, Sie darüber zu informieren, was Sie im Bereich 3D Web Apps, neuer Login-Optionen, smart mapping und Administration erwartet:

3D Web Apps

Ab jetzt können Sie aus 3D-Szenen direkt 3D Web Apps erstellen. Web AppBuilder for ArcGIS enthält hierfür neue Widgets und Themen - angereichert um 3D Werkzeuge und Layouts. Entsprechende konfigurierbare 3D Apps erlauben es Ihren Anwendern Daten in 3D zu vergleichen, wirkungsvoll zu präsentieren oder einfach nur anzusehen.

"Social Logins"

Nutzer von ArcGIS Online können sich künftig mit bestehenden Logins aus Social Media Accounts wie Facebook oder Google für ArcGIS Online als "Public User" anmelden. Bereits registrierte Nutzer verwenden diese Kennungen dann als ihr "public" Login. Ein solches "public login" ist speziell für den nicht-kommerziellen Einsatz gedacht und hat eingeschränkte Möglichkeiten. Die Nutzung bestehender Konten als Basis für ein solches public login erleichtert den Zugang und die Nutzung von ArcGIS Online.

Smart Mapping

Mit diesem Update werden die smart mapping Funktionen um sogenannte "map styles" erweitert. Das sind eine Art "Schemata" für den Umgang mit mehreren Attributen die in die Anzeige eingehen sollen. In vielen Fällen werden diese Styles Ihnen helfen, indem benötigte Berechnungen unmittelbar im Hintergrund ausgeführt und Ihnen nach der Auswahl mehrerer Attribute direkt sinnvolle Darstellungen über die Styles angeboten werden. Sie probieren nach Angabe der Attribute einfach angebotene Styles aus.

Ein Beispiel [hier als WebMap]: In einer Bevölkerungsstatistik gibt es für eine Eigenschaft nur "entweder-oder": Entweder die Mehrheit einer Bevölkerungsgruppe hat einen bestimmten Schulabschluss, oder aber eben nicht. Allerdings ist es schon interessant, wie dominant das Übergewicht von "hat" oder eben "hat nicht" jeweils ist. Das ist ein schönes Beispiel für den neuen "Predominance style": Die Farbe zeigt den "Fall" an - die Intensität gibt das Übergewicht gegenüber dem anderen Fall wieder.

Analyse

Ein neues "Choose Best Facilities" Werkzeug hilft bei der Suche nach der geeignetsten Filiale, basierend auf den gegebenen Kriterien.

Die "Living Atlas" Analyse-Layer werden nach dem Update für viele Länder der Erde mehr Inhaltsebenen und bessere Daten enthalten.

Administration von ArcGIS Online

Als Administrator haben Sie künftig mehr Kontrolle über die Sicherheitseinstellungen Ihrer Organisation. So steuern Sie künftig, ob Ihre Nutzer ihre eigenen Anwenderinformationen (biographische Daten) editieren und anzeigen können und wer diese Profile sehen kann. Auch die Sichtbarkeit von Social media links auf Gruppen- und Detailseiten steuern künftig Sie als Administrator.

ArcGIS Online erweitert die Enterprise login Möglichkeiten. Als Organisation konfigurieren Sie auf Wunsch jetzt eine angepasste logout-Seite. Anleitungen und "best-practice" Dokumente wurden erweitert.

Jeder Endbenutzer kann seine Profilseite nutzen, um Umfang und Art der Kommunikation mit Esri zu steuern. Erlaubt der Administrator "Esri access", dann ist dies jetzt der Ort um Newsletter zu bestellen, eMails zu abonnieren und über Neuigkeiten Ihrer Interessensbereiche informiert zu werden.

  23.02.2016

Wiener Netze starten mit ArcFM UT

Multi-Utility Editing für Elektrizitäts- und Gasnetz

Seit Januar läuft bei den Wiener Netzen der Produktivbetrieb von 40 Multi-Utility Editing Arbeitsplätzen mit ArcFM UT in den Sparten Elektrizität und Gas. Auch Fernwärme wird in Kürze folgen.

Gekoppelt mit dem SAP PM System für Geschäftsprozesse einerseits und SynerGIS WebOffice zur Web-Bereitstellung der Information andererseits ist so ein hochintegriertes komplettes Informationssystem im Einsatz, zu dem auch eine auf ArcGIS basierende Mobilkomponente gehört.

Gratulation ans Projekt-Team der AED-SICAD und der Wiener Netze!

[Gesamte Pressemitteilung]

  22.02.2016

The Godfather of digital maps (en)

Interessanter Esri/GIS/Geo/Google Artikel im Forbes Magazin

Dieser digitale Artikel [en.] des Forbes Magazine wird erst Ende des Monats in gedruckter Version erscheinen ... lesen Sie schon jetzt interessantes über Jack Dangermond, Esri, GIS und wohin wir unterwegs sind ...

  19.02.2016

ArcGIS 10.4 ist da!

Download der Englischen Version verfügbar

ArcGIS 10.4


Hier für Sie die wichtigsten Neuerungen:

Geoverarbeitung weiter ausgebaut

Schwerpunkt des Releases ist eine aktualisierte und erweitere Umgebung für Geoverarbeitung (Geoprocessing).

Ob neue Rasterformate, Vektortransformation per Script - auch direkt bei "Copy Raster", Map Tile Packages, SpaceTimeCube Werkzeuge in 2D und 3D oder Werkzeuge in Erweiterungen wie Spatial Analyst, Network Analyst oder 3D Analyst (LAS Ground-Berechnung (!) zum Beispiel) ... die Liste ist zu lang, um sie hier komplett wiederzugeben.

Python und ArcPy aktualisiert

Mit ArcGIS 10.4 ist jetzt die Python-Version 2.7.10 integriert. Zusätzliche Bibliotheken wie SciPy, pandas, Sympy und nose sind integriert. Bereits vorher integrierte Pakete wie NumPy und matplotlib aktualisiert. Über GetPackageInfo kann jetzt eine Liste installierter Packages abgefragt werden.

Geodatenunterstützung aktualisiert und erweitert

Ob bei Rastern oder LIDAR-Daten, CAD-Import oder SQLite Unterstützung ... es gibt weitere Neuigkeiten, die Sie sich bei Bedarf im Detail ansehen sollten. Sehen Sie zu allen obigen Punkten auch:

Nächster Schritt bei Vector Tile Layers

Nicht in ArcGIS for Desktop/ArcMap, wohl aber am Server, in Pro und in ArcGIS Online ist die Unterstützung für Vector Tile Layers wichtig. Mit ArcGIS 10.4 wird der Erstellungsprozess von Vector Tile Packages (in ArcGIS Pro 1.2, aktuell im Beta) und die Bereitstellung im Portal verfügbar.

Vector Tile Packages enthalten wie Raster Tile Packages Geodaten kartografisch aufbereitet. In der Vektorform enthalten diese Pakete die Geo- sowie zugehörige Metadaten in stark binär komprimierter Form. So sind Datenpakete in Vektorform schneller zu erstellen, benötigen weniger Speicherplatz und können nach veränderten Zeichenvorschriften dynamisch dargestellt werden.

Sehen Sie hierzu auch:

Analysewerkzeuge im Portal for ArcGIS MapViewer

Analysewerkzeuge, die im Rahmen der letzten Updates in ArcGIS Online eingeführt wurden, werden mit 10.4 auch als Bestandteil des (dann bei Ihnen selbst gehosteten) Portals for ArcGIS integriert sein. Eine Kombination mit Angeboten aus ArcGIS Online (etwa GeoEnrichment) ist möglich.

Sehen Sie hierzu auch:

Lokale und globale 3D-Webszenen

Ein neuer Modus für die Anzeige von 3D-Szenen - vergleichbar mit den lokalen Szenen die Sie vielleicht von ArcScene kennen - wird eingeführt.
In der globalen Ansicht basiert die gesamte Darstellung auf dem Globus. In lokalen Szenen wird eine begrenzte Ausdehnung vorausgesetzt und eingerichtet. Dieser Modus eignet sich besser für lokale "Projekte" in dann auch beliebigen projizierten Koordinatensystemen oder für wissenschaftliche Darstellungen, in denen die relative Dimension der Ausdehnung von Objekten wichtiger als die Lage auf dem Globus ist.

Erleichterungen für den Unternehmenseinsatz

Der Servereinsatz im Unternehmen muss den Ansprüchen an Verfügbarkeit und Datensicherheit gerecht werden. Mit Server 10.4 wird die Einrichtung hochverfügbarer Installationen ebenso vereinfacht, wie Werkzeuge für "Desaster Recovery" bereitgestellt werden.

Eine Übersicht aller Neuerungen finden Sie im:

Whats new in ArcGIS 10.4 [englisch]

 


Auch ein pdf zu allen adressierten Support-Issues [en.] zu diesem Release wurde veröffentlicht.

Als Zuständiger für Updates/Downloads haben Sie Zugriff auf die neue Version über MyEsri. Wenn die deutschsprachigen Versionen zum Download bereitstehen, werden wir berichten.

  17.02.2016

StoryMap: UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016

Auch ein Studentenprojekt - dieses Story Map Journal

Hier das angekündigte zweite Beispiel, das im Seminar "Webmapping" an der Universität Wien entstanden ist:

Im Juni steht die 15. UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich an. Erstmals kämpfen 24 Teams um den Titel. In dieser als Map Journal angelegten Story Map erfahren Sie alles über die qualifizierten Nationen, die Spielorte und Stadien. Sie finden Videos und Links zu Teamseiten ... und mehr.

Danke an das Projektteam

  • Sladjan Zivojinovic
  • Jonas Meyer

für diese informative Zusammenstellung und die Erlaubnis dies mit Ihnen ebenso zu "teilen" wie diese kurze Erläuterung zum "warum" und "wie":

Die Fußball EM ist eines der größten (in Bezug auf das Zuschauerinteresse) Sportveranstaltungen der Welt. In Österreich hat die Nationalelf durch die sehr erfolgreiche Qualifikation die Vorfreude auf das Turnier noch steigern können. Es wird leidenschaftlich diskutiert wer Europameister wird und wie die eigene Auswahl abschneiden wird.
Um diese Vorfreude weiter anzuheizen haben wir uns entschlossen, im Rahmen der Lehrveranstaltung Webmapping der Universität Wien eine Teamvorstellung zu erstellen. Wir haben uns dazu entschieden die Map Journal App zu verwenden, da es damit möglich ist, Karten mit Texten, Videos und Fotos zu kombinieren. Um unseren Story Map Inhalt (Texte und Hyperlinks, Videos, Fotos) besser räumlich darzustellen (Bzw. zu verorten), haben wir noch einige Kartendienste in ArcMap erstellt. Diese haben wir auf ArcGIS Online publiziert und in den Story Map Builder eingefügt. Der Inhalt der Story Map wurde auf drei Teile verteilt. Im ersten Teil werden die Spielorte und sechs Gruppen der EM 2016 präsentiert. Im zweiten Teil gibt es die Teamvorstellungen, in der jedes Team seine eigene Seite hat, und zuletzt kommt der Spielplan. Unsere Storymap bietet die wichtigsten Informationen über die EM, mittels einfacher, intuitiver Navigation durch die App. Wir wünschen uns allen ein tolles Turnier!

 Story Map: UEFA Euro 2016
[Klicken in Bild öffnet StoryMap] [nur Bild größer anzeigen]

Macht Mut, oder? Probieren Sie es selbst mal aus: Ob Projektergebnis, Datenübersicht, Veranstaltung, ... es gibt zahlreiche Vorlagen für jeden Anwendungszweck.

Herkunft der Arbeit:
Esri Story Map erstellt im Zuge der Lehrveranstaltung "PS Webmapping" von Studenten der Universität WienInstitut für Geographie & Regionalforschung (Arbeitsgruppe Kartographie & Geoinformation), im Wintersemester 2015/16.