News

  19.02.2016

ArcGIS 10.4 ist da!

Download der Englischen Version verfügbar

ArcGIS 10.4


Hier für Sie die wichtigsten Neuerungen:

Geoverarbeitung weiter ausgebaut

Schwerpunkt des Releases ist eine aktualisierte und erweitere Umgebung für Geoverarbeitung (Geoprocessing).

Ob neue Rasterformate, Vektortransformation per Script - auch direkt bei "Copy Raster", Map Tile Packages, SpaceTimeCube Werkzeuge in 2D und 3D oder Werkzeuge in Erweiterungen wie Spatial Analyst, Network Analyst oder 3D Analyst (LAS Ground-Berechnung (!) zum Beispiel) ... die Liste ist zu lang, um sie hier komplett wiederzugeben.

Python und ArcPy aktualisiert

Mit ArcGIS 10.4 ist jetzt die Python-Version 2.7.10 integriert. Zusätzliche Bibliotheken wie SciPy, pandas, Sympy und nose sind integriert. Bereits vorher integrierte Pakete wie NumPy und matplotlib aktualisiert. Über GetPackageInfo kann jetzt eine Liste installierter Packages abgefragt werden.

Geodatenunterstützung aktualisiert und erweitert

Ob bei Rastern oder LIDAR-Daten, CAD-Import oder SQLite Unterstützung ... es gibt weitere Neuigkeiten, die Sie sich bei Bedarf im Detail ansehen sollten. Sehen Sie zu allen obigen Punkten auch:

Nächster Schritt bei Vector Tile Layers

Nicht in ArcGIS for Desktop/ArcMap, wohl aber am Server, in Pro und in ArcGIS Online ist die Unterstützung für Vector Tile Layers wichtig. Mit ArcGIS 10.4 wird der Erstellungsprozess von Vector Tile Packages (in ArcGIS Pro 1.2, aktuell im Beta) und die Bereitstellung im Portal verfügbar.

Vector Tile Packages enthalten wie Raster Tile Packages Geodaten kartografisch aufbereitet. In der Vektorform enthalten diese Pakete die Geo- sowie zugehörige Metadaten in stark binär komprimierter Form. So sind Datenpakete in Vektorform schneller zu erstellen, benötigen weniger Speicherplatz und können nach veränderten Zeichenvorschriften dynamisch dargestellt werden.

Sehen Sie hierzu auch:

Analysewerkzeuge im Portal for ArcGIS MapViewer

Analysewerkzeuge, die im Rahmen der letzten Updates in ArcGIS Online eingeführt wurden, werden mit 10.4 auch als Bestandteil des (dann bei Ihnen selbst gehosteten) Portals for ArcGIS integriert sein. Eine Kombination mit Angeboten aus ArcGIS Online (etwa GeoEnrichment) ist möglich.

Sehen Sie hierzu auch:

Lokale und globale 3D-Webszenen

Ein neuer Modus für die Anzeige von 3D-Szenen - vergleichbar mit den lokalen Szenen die Sie vielleicht von ArcScene kennen - wird eingeführt.
In der globalen Ansicht basiert die gesamte Darstellung auf dem Globus. In lokalen Szenen wird eine begrenzte Ausdehnung vorausgesetzt und eingerichtet. Dieser Modus eignet sich besser für lokale "Projekte" in dann auch beliebigen projizierten Koordinatensystemen oder für wissenschaftliche Darstellungen, in denen die relative Dimension der Ausdehnung von Objekten wichtiger als die Lage auf dem Globus ist.

Erleichterungen für den Unternehmenseinsatz

Der Servereinsatz im Unternehmen muss den Ansprüchen an Verfügbarkeit und Datensicherheit gerecht werden. Mit Server 10.4 wird die Einrichtung hochverfügbarer Installationen ebenso vereinfacht, wie Werkzeuge für "Desaster Recovery" bereitgestellt werden.

Eine Übersicht aller Neuerungen finden Sie im:

Whats new in ArcGIS 10.4 [englisch]

 


Auch ein pdf zu allen adressierten Support-Issues [en.] zu diesem Release wurde veröffentlicht.

Als Zuständiger für Updates/Downloads haben Sie Zugriff auf die neue Version über MyEsri. Wenn die deutschsprachigen Versionen zum Download bereitstehen, werden wir berichten.

  17.02.2016

StoryMap: UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016

Auch ein Studentenprojekt - dieses Story Map Journal

Hier das angekündigte zweite Beispiel, das im Seminar "Webmapping" an der Universität Wien entstanden ist:

Im Juni steht die 15. UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich an. Erstmals kämpfen 24 Teams um den Titel. In dieser als Map Journal angelegten Story Map erfahren Sie alles über die qualifizierten Nationen, die Spielorte und Stadien. Sie finden Videos und Links zu Teamseiten ... und mehr.

Danke an das Projektteam

  • Sladjan Zivojinovic
  • Jonas Meyer

für diese informative Zusammenstellung und die Erlaubnis dies mit Ihnen ebenso zu "teilen" wie diese kurze Erläuterung zum "warum" und "wie":

Die Fußball EM ist eines der größten (in Bezug auf das Zuschauerinteresse) Sportveranstaltungen der Welt. In Österreich hat die Nationalelf durch die sehr erfolgreiche Qualifikation die Vorfreude auf das Turnier noch steigern können. Es wird leidenschaftlich diskutiert wer Europameister wird und wie die eigene Auswahl abschneiden wird.
Um diese Vorfreude weiter anzuheizen haben wir uns entschlossen, im Rahmen der Lehrveranstaltung Webmapping der Universität Wien eine Teamvorstellung zu erstellen. Wir haben uns dazu entschieden die Map Journal App zu verwenden, da es damit möglich ist, Karten mit Texten, Videos und Fotos zu kombinieren. Um unseren Story Map Inhalt (Texte und Hyperlinks, Videos, Fotos) besser räumlich darzustellen (Bzw. zu verorten), haben wir noch einige Kartendienste in ArcMap erstellt. Diese haben wir auf ArcGIS Online publiziert und in den Story Map Builder eingefügt. Der Inhalt der Story Map wurde auf drei Teile verteilt. Im ersten Teil werden die Spielorte und sechs Gruppen der EM 2016 präsentiert. Im zweiten Teil gibt es die Teamvorstellungen, in der jedes Team seine eigene Seite hat, und zuletzt kommt der Spielplan. Unsere Storymap bietet die wichtigsten Informationen über die EM, mittels einfacher, intuitiver Navigation durch die App. Wir wünschen uns allen ein tolles Turnier!

 Story Map: UEFA Euro 2016
[Klicken in Bild öffnet StoryMap] [nur Bild größer anzeigen]

Macht Mut, oder? Probieren Sie es selbst mal aus: Ob Projektergebnis, Datenübersicht, Veranstaltung, ... es gibt zahlreiche Vorlagen für jeden Anwendungszweck.

Herkunft der Arbeit:
Esri Story Map erstellt im Zuge der Lehrveranstaltung "PS Webmapping" von Studenten der Universität WienInstitut für Geographie & Regionalforschung (Arbeitsgruppe Kartographie & Geoinformation), im Wintersemester 2015/16.

  15.02.2016

StoryMap: Österreich einst und heute

Ergebnis aus einer Uni-Lehrveranstaltung

Zeitgemäße Geographie-Ausbildung an der Universität Wien beinhaltet auch moderne Methoden der Darstellung von raumbezogenen Inhalten ... vermittelt zum Beispiel im Seminar "Webmapping" - wo wie an anderen Orten SynerGIS Mitarbeiter unterstützend tätig sind.

Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. So hat das Team

  • Barbara Tremel
  • Bernadette Czerniak
  • Philipp Gintenstorfer

Ergebnisse der zweiten Landesaufnahme (1806-1869) mit aktuellen Satellitenbildern verglichen - und für 11 charakteristische Orte in Form einer "Swipe-Map" gegenübergestellt:


[Klicken in Bild öffnet StoryMap] [nur Bild größer anzeigen]

Die Autoren selbst sagen über die Zielsetzung und Entstehung:

Für uns stand von Anfang an fest, dass wir eine Story Map für unser Endprojekt auswählen wollten. Das Thema der Hauptstädte ergab sich dabei relativ spontan und war nach einigen anderen Überlegungen schlussendlich unser Favorit. Durch das Swipe-Tool lässt sich der Damals-Heute-Vergleich sehr gut darstellen, was bei dieser Thematik ideal war. Unser historisches Kartenmaterial erhielten wir von Mapire. Die einzelnen Bildausschnitte wurden als Screenshots abgespeichert, mit Illustrator zusammengefügt und anschließend in ArcMap georeferenziert. Beim Publizieren der Inhalte als Story Map war es uns noch wichtig, nicht nur den Vergleich der zweiten Landesaufnahme mit gegenwärtigen Luftbildern (die die Basemap darstellten) zu zeigen, sondern die gesamte Anwendung noch etwas anschaulicher zu gestalten. Dies wurde zum einen mit historischen und aktuellen Fotos derselben Sehenswürdigkeiten (wenn möglich aus demselben Blickwinkel) erreicht sowie durch Textboxen, die die Geschichte der einzelnen Landeshauptstädte sowie des Neusiedler Sees und der Pasterze kurz zusammenfassten. Von der Idee bis zur Finalisierung unseres Projekts verging nicht einmal eine Woche; die Arbeiten waren durchwegs intuitiv und das Endergebnis, das mit vergleichsweise geringem Aufwand erzielt wurde, hat uns sehr positiv überrascht.

Wir bedanken uns dafür, dass der Link "public" gestellt und uns zur Kenntnis gebracht wurde!
Ein zweites Beispiel aus dem selben Kurs folgt in wenigen Tagen ...

Herkunft der Arbeit:
Esri Story Map erstellt im Zuge der Lehrveranstaltung "PS Webmapping" von Studenten der Universität WienInstitut für Geographie & Regionalforschung (Arbeitsgruppe Kartographie & Geoinformation), im Wintersemester 2015/16.

  12.02.2016

"Ohne CAFM geht es nicht": ProOffice bei der Kreisstadt Dietzenbach

45 bebaute Liegenschaften werden in der der Kreisstadt Dietzenbach von 11 Mitarbeiter im städtischen Immobilienmanagement betreut. Mit ProOffice wurde Schritt für Schritt ein EDV-gestütztes Instandhaltungsmanagement einführt welches bei den Mitarbeitern auf große Akzeptanz stößt. Erfahren Sie mehr über ProOffice in Dietzenbach im Anwenderbericht von unserem Technologiepartner GEBman:

 

 

  09.02.2016

ProOffice Baum & Wildbach mobil+ Praxisvideos

Sowohl Baum mobil+ als auch Wildbach mobil+ wurden speziell für den Außeneinsatz konzipiert. Überzeugen Sie von der intuitiven Benutzeroberfläche mit unseren Praxisvideos im Gelände: