News

  04.02.2015

Radolfzell: Gut aufgestellt mit ProOffice Baum

Stadt nutzt vielfältigen Möglichkeiten von GIS & Infrastrukturmanagement

Eine Vorreiterrolle für das Baumkataster

Im Zuge der Umstellung des GIS-Systems der Stadt Radolfzell wurden auch die Anwendungen des Umweltamtes einem kompletten ReDesign unterworfen. Hierbei spielte das Baumkataster eine Vorreiterrolle. Nach einer Evaluation der auf dem Markt verfügbaren Systeme fiel die Wahl auf die Softwarelösung ProOffice.

Enormer Mehrwert durch Arbeitserleichterung

Beindruckend war der enorme Mehrwert der durch das neu entwickelte Workforce-Management entsteht. So hat die Komplettumstellung auf das neue System zahlreiche Arbeitserleichterungen gebracht. Egal, ob es sich um die Einsatzplanung im Innendienst, die Baumkontrolle und –pflege im Außendienst oder nachgelagerte Analysen und Auswertungen handelt, alles wird mit Unterstützung von ProOffice erledigt.

Problemlose Übernahme der Bestandsdaten

Nach Abschluss der Migrationsarbeiten aus dem Altsystem nach ProOffice, die sich dank der komfortablen Importschnittstellen als relativ problemlos erwiesen, wurde direkt damit begonnen, die Arbeitsabläufe mit Hilfe der neuen Funktionalitäten zu optimieren.

Zusammenarbeit ressortübergreifend erleichtert

Die einheitliche Benutzeroberfläche auf allen Endgeräten erleichtert hier die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Beteiligten an den Arbeiten im Baumkataster. Egal ob Baumkontrolleur oder -pfleger, Leiter des Umweltamtes oder GIS-Administrator, alle Projektbeteiligten waren schnell mit der webbasierten Oberfläche vertraut und sind von der neuen Art der Kommunikationsmöglichkeiten untereinander begeistert.

Mobil im Außendienst

Auch die Außendienstarbeit mit den mobilen Endgeräten hat dank des direkten Zugriffs auf die zentrale Datenbank einen deutlichen Schub erhalten. Die ständig aktuellen Abfragemöglichkeiten erleichtern die Arbeit, ohne alles vorausgeplant haben zu müssen.


„Rückblickend hat sich der Arbeitsaufwand für die Einführung des neuen Systems unbedingt gelohnt. Die Erleichterungen in der täglichen Arbeit sind deutlich zu spüren“, so das Resümee der Projektverantwortlichen bei der Stadt Radolfzell.

Fragen zum Projekt beantworten Ihnen gerne:

 
Armin Maier (GIS Administrator)
Bauamt Stadt Radolfzell
Hochbau und Vermessung
Güttinger Straße 3
78315 Radolfzell
Telefon: 07732 81316
Email an Herrn Maier

Wolfgang Hanle (Dipl.-Ing.)
BARAL Geohaus-Consulting AG
Projektleiter
Telefon: 07121 946428
Email an Herrn Hanle

  03.02.2015

Collector for ArcGIS 10.3

Wichtiges Update - jetzt in Google Play

Collector for ArcGIS - die out-of-the-box App für Datenerfassung mit Tablets und Smartphones ist ab sofort auf der ersten Plattform - Android - über Google Play verfügbar.

Die Versionen für iPhone und iPad sowie - NEU - eine Version für Windows und Windows Phone werden folgen.

Dieses Release greift die Neuerungen von ArcGIS 10.3 - speziell im Bereich der Feature Services - auf, und setzt diese in der Anwendung um. Dazu gehören:

  • Unterstützung für Beziehungsklassen
  • Versionierte Feature Services (setzt serverseitig ArcGIS for Server 10.3 voraus)
  • Unterschiedliche Bearbeitungs-Berechtigungen auf Feature layern
  • Hosted Tiled Web Layers

Zusammen mit den Offline-Möglichkeiten von Collector haben Sie damit heute eine sehr einfach zu handhabende Online- und Offline Datenerfassungslösung. Für speziellere Anforderungen sprechen Sie mit uns!

  02.02.2015

Graz hats (wieder)! - eAward für GIS-Projekt

Fließpfadkarte Graz gewinnt Kategorie "Verwaltung und E-Government"

Erneut ein eAward für die Grazer Geoinformatiker!

(c) Report Verlag - von Flickr

Bild (c) Report Verlag - verlinkt von Flickr

Die Jury sprach:

  • „präventive Vermeidung von Katastrophen und Schäden“
  • „das ist nicht selbstverständlich: Geodaten werden gratis zu Verfügung gestellt“
  • „hilfreiches Tool für schwierige Bauplatzbeurteilungen“
  • „viele weitere Anwendungsmöglichkeiten vorstellbar“

Aber worum geht es eigentlich?

Das erklärt eigentlich am besten die Stadt Graz selbst in Ihrer damaligen News zum Projektstart:

Projekt Fließpfadkarte Graz
Mit der Ausbreitung des Siedlungsraumes werden zunehmend Hanglagen verbaut. Dabei werden Entwässerungsgräben in den Hängen, die zumindest saisonal Wasser führen, größtenteils erkannt und bei der Bebauung entsprechend berücksichtigt. Andere Fließwege sind oft (im Wald) verborgen, kaum zu erahnen und längst in Vergessenheit geraten. Dort können seltene, besonders heftige Niederschläge dazu führen, dass sich überraschend, vielleicht nur für wenige Stunden, Bäche ausbilden und Schäden an den neuen Objekten verursachen. Hätte man vorher um diese Fließwege gewusst, wäre es möglicherweise sehr einfach gewesen, der Gefahr auszuweichen oder baulich zu begegnen. Anhand der Fließpfadkarte ist es nunmehr möglich, die theoretischen Fließwege bei Starkregenereignissen in den Grazer Hanglagen zu erkennen bzw. abzuschätzen. Die Karte kann sowohl über das Intranet als auch über das Internet abgerufen werden und stellt eine wertvolle Grundlage bei der Bauplatzbeurteilung dar.

Das Projekt ist öffentlich erreichbar als Bestandteil des Geoportals Graz. Lösungsbasis ist ArcGIS von Esri, erweitert um WebOffice von SynerGIS. Darum freuen sich oben auch Vertreter des Magistrats Graz gemeinsam mit SynerGIS Kollegen über die öffentliche Anerkennung Ihrer Arbeit. Gratulation!

Auch der ORF hat berichtet: "Stadt Graz erhält Wirtschaftspreis 2015"
Und natürlich Graz selbst: "Wirtschaftspreis für neues Service"
Und hier noch ein Bericht in Kommunalnet: "Fließpfadkarte schützt präventiv vor Schäden"

 

Schauen Sie mal live rein [hier am Beispiel des Flex-Client]! Es lohnt sich ...

  29.01.2015

Schulungen im ersten Halbjahr 2015

Planen Sie frühzeitig!

Das Esri Schulungsprogramm finden Sie stets online auf der SynerGIS Homepage. Klar, das "checkt" man nicht ständig nach. Daher wurde heute eine Zusammenstellung der im ersten Halbjahr angebotenen Esri Schulungen an die Empfänger des Event-Newsletter (hier anmelden) versandt.

BEACHTEN SIE: Erstmals wird im Mai eine Schulung zum neuen ArcGIS Pro angeboten! Interessiert?

Lesen Sie die Online-Version des Newsletter, falls sie diesen nicht erhalten haben.

  28.01.2015

Es ist soweit: Download von ArcGIS Pro!

Steigen Sie ein - Im Parallelbetrieb mit ArcGIS for Desktop

ArcGIS Pro - Ihre zusätzliche ArcGIS for Desktop App

ArcGIS Pro erfindet Desktop-GIS neu. Diese 64-bit Desktop-App verarbeitet und visualisiert Ihre Daten schneller denn je. Mit ArcGIS Pro erstellen und bearbeiten Sie Daten in 2D und 3D, arbeiten zeitgleich mit mehreren Anzeigen und Layouts und veröffentlichen Karten direkt auf ArcGIS Online oder Portal for ArcGIS - wodurch diese auf jedem Endgerät nutzbar werden.

ArcGIS Pro 1.0 ist Bestandteil Ihrer ArcGIS 10.3 for Desktop Lizenz.
Zugriff haben Sie über MyEsri mit Ihrem ArcGIS Online Account.

Ein kurzes Einführungsvideo gefällig? Hier sehen Sie es! (engl., 2min, weitere verfügbar)

Erste Schulungsmöglichkeit - seien Sie schnell!

Profitieren Sie von der bereits langen Beschäftigung unserer Trainer mit der neuen Software. Eine frühe Schulungsmöglichkeit bietet der Kurs ArcGIS Pro: Einführung für GIS-Professionals [hier Inhalte und Termine] - in Wien jetzt zusätzlich erstmals für 6./7. Mai 2015 geplant!

 

Bei Fragen zu Download, Installation, Lizenz, ... wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Esri Produktsupport.