Die Chance

vor der Haustüre!

Frühbucher bis 31. Juli! ...

News

  28.07.2015

Erster Platz für basemap.at!

Gratulation an alle Projektpartner!

Die österreichische Verwaltungsgrundkarte basemap.at konnte im Rahmen der diesjährigen Esri User Conference Map Gallery den ersten Platz belegen (Kategorie „People’s choice“)!

Basemap.at erfasst amtliche Grundkarten für ganz Österreich und stellt diese frei zur Verfügung. Gewässer, Topografie, Landnutzung, Gebäude und Verkehrsinfrastruktur – diese und weitere Geodaten können so für Verwaltungsverfahren, aber auch privat und kommerziell genutzt werden!

Basemap entstand aus einem Kooperationsprojekt der neun Länder (geoland.at), SynerGIS, ITS Vienna Region / GIP.at Betreiber und der Technischen Universität Wien.

http://www.basemap.at/

 

  24.07.2015

Esri UC 2015: Tag 4 - Vorausgeschaut

"Road ahead" sessions - und die Sonne ist für die Party zurück

Es geht schon wieder zügig auf das Ende zu. Auch mit dem Internet im Hotel - drum dieser Bericht verspätet :-) Dennoch  - es gilt vorauszuschauen:


Predictive Criming - CriPA

Jährlich bietet die Esri User Conference internationalen Anwendern die Möglichkeit  Projekte, die damit verbundenen Erfolgsgeschichten und Erfahrungen einer großen Community vorzustellen und zu diskutieren. Dieses Jahr hat Philip Glasner von SynerGIS und Universität Salzburg die Möglichkeit genutzt und den derzeitigen Stand der Forschung und Entwicklung im KIRAS-Forschungsprojekt "Crime Predictive Analytics (CriPA)" vorgestellt. Zur Zeit ist "Predictive Policing" international ein sehr gefragtes Thema und so folgten rund 120 Zuhörer dem Angebot der Präsentation der Fortschritte aus Österreich und einer anschließenden Diskussion mit Dr. Spencer Chainey (University College London).
Weitere Links zum Thema:  Vorangegangene News ORF-Bericht


Road Ahead Sessions

Ausserdem sind speziell gegen Ende der Konferenz die sogenannten "Road Ahead" Sessions gefragt. Hier wird nicht nur über bereits begonnene Entwicklungen (teils mit kurzen Demos) gesprochen - sondern auch über längerfristige Ausrichtungen und Vorhaben. Und diese Sessions sind wirklich exklusiv für Teilnehmer. Von Ihnen gibt es später keine Folien, Videos ... ABER - wir haben mit den amerikanischen Kollegen vereinbart, dass einige davon auch zum Programm der EUC in Salzburg gehören werden - also: Interesse vorausgesetzt: Kommen Sie!


United we party

Irgendwie ist es schon so: Obwohl am Freitag vormittag noch Vorträge angeboten werden und es eine Closing Session mit Q&A gibt - die Party am Donnerstag abend ist sowas wie der "Schluss-Höhepunkt" der Veranstaltung. Dieses Jahr mit besonderem Glück: Denn JEDEN TAG vorher hat es geregnet - aber am Donnerstag nicht mehr. Und so war der wie immer völlig im Freien auf gutes Wetter angewiesene Event für 15.000 Besucher nicht gefährdet. Schiffsmuseum-Besuch inkludiert - Spiele im Freien - Performances ... bis zum großen Feuerwerk: Ein gelungener Event!

Allen Teilnehmern (und speziell denen aus Österreich) eine gute Heimreise!

 

  23.07.2015

Esri UC 2015: Tag 3 - Anerkennung

für Bregenz und Christoph Mayrhofer

Es ist ein großer Saal und mehrere Hundert Leute, die sich jährlich zur Verleihung der "Special Achievement in GIS" (SAG) Awards einfinden. Dieses Jahr haben global 180 Organisationen dieses Preis als Anerkennung für Ihre (sehr verschiedenen) Leistungen bekommen. Das klingt viel - aber in Zahlen sind das weniger als 1/1000 aller Organisationen weltweit die Esri-Software einsetzen.

Aus Österreich hat das Amt der Landeshauptstadt Bregenz diesen Preis dieses Jahr erhalten. Über viele Jahre wurde und wird dort die Bereitstellung von Geoinformation für die Entscheidungsfindung und Information konstant ausgebaut und durch viele Ideen und Projekte vorangetrieben.

Das ist den Bürgern genauso zugute gekommen wie es die Arbeit in der Verwaltung verbessert hat. Dafür der Dank von Esri mit den einfachen und doch so treffenden Worten von Jack Dangermond: "You are making a difference"! [Begründung in Englisch]

Leider konnte kein Vertreter der Stadt die Reise antreten. Peter Remesch hat stellvertretend den Preis in Empfang genommen.

Wenn Studenten an einem Inhalt besonderes Interesse entwickeln und dadurch zu aussergewöhnlichen Ergebnissen kommen, ist auch das eine Würdigung wert. Christoph Mayrhofer, Student in Salzburg, ist dies gelungen [wir berichteten]. So konnte er auf Einladung Esri/SynerGIS erstmals an dieser großen Konferenz teilnehmen und im Rahmen eines besonderen Programmes mit anderen Young Scholars zusammenkommen.

Etwas schwer erkennbar ist er der junge Mann im weissen Hemd als vierter von links im Bild oben. Wir gratulieren auch ihm an dieser Stelle nochmals.

Hunderte weitere Anwender präsentieren Ihre Arbeiten auf der Konferenz - manche in Vorträgen, VIELE durch ein Poster. Und auch wenn so ein klassisches "Papierdokument" nicht mehr in die Zeit zu passen scheint: Die Poster Gallery ist RIESIG ... und es lohnt noch immer, hier mindestens einmal in Ruhe duchzuschlendern und sich Anregungen zu holen: Zu Problemlösungen, möglichen "Gleichgesinnten" aber vor Allem zu den Darstellungsmöglichkeiten, Karten-Inhalten und zur effektvollen Präsentation von Daten.Und das jährlich erscheinende MapBook ... entsteht aus dieser Ausstellung und den Top-10 dort.

Veranstaltungen

  14.10.2015

Esri European User Conference 2015

14.-16.10.2015 - Salzburg

 

Die Europäische Esri Anwenderkonferenz 2015 wird von SynerGIS in Salzburg ausgerichtet werden.

Die Haupt-Veranstaltungstage werden der 14. bis 16. Oktober sein. Hier erfahren Sie aus erster Hand aktuelle und zukünftige Entwicklungen der ESRI Technologie, erweitern ihre GIS Kompetenz und treten mit regionalen und internationalen Anwender in Kontakt.

„Selber Hand anlegen“ können Sie bei den Preconference-Workshops am 12. und 13. Oktober: In einer Vielzahl an Seminaren werden sowohl einführende als auch vertiefende Kurse zu ArcGIS AppStudio, ArcGIS Online und ArcGIS Pro geboten.

Unterkunft:

Anreise:

Der Salzburg Kongress ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an der Haltestelle "Mirabellplatz" leicht erreichbar.

Entfernungen zum Kongress/Mirabellplatz:

  • 1 km vom Stadtzentrum
  • 6 km vom Flughafen Salzburg (Bus jede 30min)
  • 0,8 km vom Bahnhof

Flughafen Salzburg W.A. Mozart:

Flughafen München:

  • Der SMS (Salzburger Mietwagen Service) bietet einen Transfer zwischen dem Flughafen München und Ihrer Unterkunft in Salzburg an. Fahrzeit: ca. 2h 40min
  • Ein Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist per Zug via München möglich. Fahrzeit: ca. 2 ½h (siehe unten stehende Infos zur Anreise per Zug)

Flughafen Wien:

  • Salzburg kann vom Flughafen Wien per Zug erreicht werden. Fahrzeit: ca. 3 ½h (siehe unten stehende Infos zur Anreise per Zug)

Anreise per Zug:

Öffentliche Verkehrsmittel in Salzburg:

  • Da die Innenstadt von Salzburg sehr kompakt ist kann vieles zu Fuß erreicht werden. Der Kongress ist über die Stationen "Kongresshaus" (vom Hauptbahnhof kommend) bzw. "Mirabellplatz" (von der Innenstadt kommend) erreicht werden. 
  • Fahrplanabfrage der Salzburger Verkehrsbetriebe

Taxi:

  • Taxis stehen direkt am Mirabellplatz oder können unter folgenden Telefonnummern bestellt werden: +43 (0662) 8111 oder +43 (0662) 2220

Anreise per PKW:

  • Anreise per Autobahn über die A1 (Wien-Salzburg), A8 (München-Salzburg) oder A10 (Villach-Salzburg) möglich. In Österreich besteht auf den Autobahnen Vignettenpflicht! 
  12.10.2015

Geodesign Summit Europe 2015

12.-13.10.2015 - Salzburg

Geodan, Esri Inc. und die Universität Salzburg/ZGIS, unterstützt durch SynerGIS, veranstalten den Geodesign Summit Europe 2015 in diesem Jahr unmittelbar VOR der Esri European User Conference 2015 - am gleichen Ort: In Salzburg.

Die Haupt-Veranstaltungstage werden 12. und 13. Oktober sein. Am Vortag, dem 11. Oktober, finden zudem zahlreiche Preconference Workshops mit einem Schwerpunkt auf 3D-Visualisierungen statt. 

Anmeldeformular und Teilnahmegebühren

Unterkunft:

Anreise:

Der Salzburg Kongress ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an der Haltestelle "Mirabellplatz" leicht erreichbar.

Entfernungen zum Kongress/Mirabellplatz:

  • 1 km vom Stadtzentrum
  • 6 km vom Flughafen Salzburg (Bus jede 30min)
  • 0,8 km vom Bahnhof

Flughafen Salzburg W.A. Mozart:

Flughafen München:

  • Der SMS (Salzburger Mietwagen Service) bietet einen Transfer zwischen dem Flughafen München und Ihrer Unterkunft in Salzburg an. Fahrzeit: ca. 2h 40min
  • Ein Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist per Zug via München möglich. Fahrzeit: ca. 2 ½h (siehe unten stehende Infos zur Anreise per Zug)

Flughafen Wien:

  • Salzburg kann vom Flughafen Wien per Zug erreicht werden. Fahrzeit: ca. 3 ½h (siehe unten stehende Infos zur Anreise per Zug)

Anreise per Zug:

Öffentliche Verkehrsmittel in Salzburg:

  • Da die Innenstadt von Salzburg sehr kompakt ist kann vieles zu Fuß erreicht werden. Der Kongress ist über die Stationen "Kongresshaus" (vom Hauptbahnhof kommend) bzw. "Mirabellplatz" (von der Innenstadt kommend) erreicht werden. 
  • Fahrplanabfrage der Salzburger Verkehrsbetriebe

Taxi:

  • Taxis stehen direkt am Mirabellplatz oder können unter folgenden Telefonnummern bestellt werden: +43 (0662) 8111 oder +43 (0662) 2220

Anreise per PKW:

  • Anreise per Autobahn über die A1 (Wien-Salzburg), A8 (München-Salzburg) oder A10 (Villach-Salzburg) möglich. In Österreich besteht auf den Autobahnen Vignettenpflicht! 
  13.10.2015

Educational User Conference Europe 2015

13.-14.10.2015 - Salzburg

Angelehnt an die Europäische Esri Anwenderkonferenz 2015, und mit der Möglichkeit die dortige Plenarveranstaltung zu besuchen, wird auch die Educational User Conference Europe 2015 in der "heissen Oktoberwoche" in Salzburg stattfinden.

Die Haupt-Veranstaltungstage werden 13. und 14. Oktober (Plenartag EUC) sein.

"Selber Hand anlegen" heißt es am 12. Oktober bei den Preconference Workshop Sessions zu diesen und weiteren Themen:

  • Workshop „Geogames – Do It Yourself!“: Räumliche Zusammenhänge spielerisch darstellen und verstehen
  • Workshop „Tell Your Story – With a Story Map“: Multimediainhalte mit erzählerischen Elementen räumlich verknüpfen (Workshopleitung durch das SynerGIS Team)

Ein weiteres Highlight: Anrechenbarkeit der "Summer School" durch ECTS Punkte fürs Studium

Anmeldeformular und Teilnahmegebühren

Unterkunft:

Anreise:

Der Salzburg Kongress ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an der Haltestelle "Mirabellplatz" leicht erreichbar.

Entfernungen zum Kongress/Mirabellplatz:

  • 1 km vom Stadtzentrum
  • 6 km vom Flughafen Salzburg (Bus jede 30min)
  • 0,8 km vom Bahnhof

Flughafen Salzburg W.A. Mozart:

Flughafen München:

  • Der SMS (Salzburger Mietwagen Service) bietet einen Transfer zwischen dem Flughafen München und Ihrer Unterkunft in Salzburg an. Fahrzeit: ca. 2h 40min
  • Ein Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist per Zug via München möglich. Fahrzeit: ca. 2 ½h (siehe unten stehende Infos zur Anreise per Zug)

Flughafen Wien:

  • Salzburg kann vom Flughafen Wien per Zug erreicht werden. Fahrzeit: ca. 3 ½h (siehe unten stehende Infos zur Anreise per Zug)

Anreise per Zug:

Öffentliche Verkehrsmittel in Salzburg:

  • Da die Innenstadt von Salzburg sehr kompakt ist kann vieles zu Fuß erreicht werden. Der Kongress ist über die Stationen "Kongresshaus" (vom Hauptbahnhof kommend) bzw. "Mirabellplatz" (von der Innenstadt kommend) erreicht werden. 
  • Fahrplanabfrage der Salzburger Verkehrsbetriebe

Taxi:

  • Taxis stehen direkt am Mirabellplatz oder können unter folgenden Telefonnummern bestellt werden: +43 (0662) 8111 oder +43 (0662) 2220

Anreise per PKW:

  • Anreise per Autobahn über die A1 (Wien-Salzburg), A8 (München-Salzburg) oder A10 (Villach-Salzburg) möglich. In Österreich besteht auf den Autobahnen Vignettenpflicht!